• +49 176 21 99 90 36
  • Qualität aus Ihrer Manufaktur
  • Versandkostenfrei ab 100,00 €
  • +49 176 21 99 90 36
  • Qualität aus Ihrer Manufaktur
  • Versandkostenfrei ab 100,00 €

Fragen und Antworten rund um Biothane, Leder & Co

Fragen rund um Biothane:

1. Biothane, was ist das?

Biothane ist ein sehr starkes High-Tech-Polyestergewebe mit einer PVC/PU-Schutzschicht.

2. Warum gerade Biothane?

Es ist extrem reißfest, UV-Licht resistent, bleibt bei Kälte flexibel, ist schimmelresistent, hygienisch, nimmt keine Feuchtigkeit auf, geruchsneutral und leicht zu reinigen und verursacht beim Durchlaufen durch die Hand wenig Reibungswärme.

3. Welche Breite sollte eine Biothane-Schleppleine haben?

Das kommt auf die Größe bzw. das Gewicht des Hundes an.

Kleine Übersicht für Beta-Biothane:

9 mm Beta-Biothane > Hunde bis circa 15 Kilo

12 mm " " > Hunde bis circa 25 Kilo

16 mm " " > Hunde bis circa 35 Kilo

19 mm " " > Hunde ab circa 35 Kilo

4. Warum eine Biothane-Nachsuchenleine?

Die auch Schweißriemen genannte Nachsuchenleine ist ständig den härtesten Bedingungen ausgesetzt. Hier bewährt sich, dass die Leinen extrem reißfest sind, eine hohe Abriebfestigkeit besitzen, keine Feuchtigkeit aufnehmen, witterrungsbeständig und obendrein leicht zu reinigen sind.

5. Fertigt ihr auch Biothane-Leinen nach Maß?

Genau das ist eigentlich unsere Kernkompetenz. Denn die hier im Onlineshop angebotenen Produkte sind nur ein kleiner Teil der möglichen Variationen.

Allgemeine Fragen zum Thema Hundehalsband:

1. Welches Hundehalsband ist am besten?

Jedes Halsband, das sich in der Weite nicht verstellt, ist für jeden Hund ok. Ist Ihr Hund allerdings häufig im Wasser, empfehlen wir Ihnen kein Leder- oder Textil-/Gurthalsband, sondern eines aus Biothane, da es schnell trocknet und nicht extra gepflegt werden muss.

2. Ab welchem Alter ist ein Hundehalsband vernünftig?

Wenn der Welpe sich ein oder zwei Tage an das neue Heim gewöhnt hat, wird tunlichst sofort damit begonnen, ihn an das Halsband zu gewöhnen. Zuerst im Haus bzw. in der Wohnung und in der Folgezeit wird es dann sein ständiger Begleiter.

3. Welches Hundehalsband ist für welchen Hund geeignet?

Prinzipiell ist jedes gut sitzende Halsband für jeden Hund geeignet.

Rundleinen, ob mit oder ohne Zugstopp, sollten nur von Hunden getragen werden, die absolut gut im Gehorsam stehen. Die extreme Druckbelastung, die auf die kleine Fläche des Halsbandes auf den Hundehals wirken kann, kann anderenfalls zu Verletzungen am und im Halswirbelbereich führen.

Weitere Infos dazu: siehe folgende Antworten!

4. Was ist bei einem Hundehalsband zu beachten?

Ein Hundehalsband sollte immer aus hochwertigen Materialien und guter Produktion stammen. Darüber hinaus darf der Hund unter keinen Umständen seinen Kopf aus dem Halsband bekommen, allgemein und insbesondere nicht in Ausnahmesituationen. Siehe dazu Punkt 6!

5. Welche Größe ist für meinen Hund richtig?

Die Länge spielt hier eine untergeordnete Rolle. Wichtiger ist, dass die Breite stimmt und diese sollte so gewählt werden, dass die Halsung stets mindestens anderdhalb Halswirbel abdeckt. So kann die Halswirbelsäule und die Nackenmuskulatur eventuell auftretende Kräfte gut kompensieren.

6. Wie eng sollte ein Hundehalsband sein?

In der Regel sollte das Halsband so eng anliegen, dass man knapp zwei bis drei Finger maximal flach unter das Halsband schieben kann. So ist gewährleistet, dass das Halsband nicht zu eng, aber auch nicht zu weit ist. Siehe Punkt 4!

7. Wo muss ein Hundehalsband sitzen?

Es sollte ungefähr mittig des Halses sitzen, wenn man von der Seite aus auf den Hundehals schaut.

8. Welches Hundehalsband für Welpen?

Hier darf es ruhig etwas günstiger sein, da der Welpe rasch wächst - allerdings sollte es dennoch von guter Qualität sein. Hier gilt übrigens besonders Punkt 6! Wer es einmal erlebt hat, dass sich sein junger Hund erschreckt und den Kopf aus dem Halsband zieht und in Panik einfach kopflos wegrennt, weiß diesen Rat zu schätzen.

9. Wie breit sollte ein Halsband sein?

Siehe dazu die Antwort auf Frage 5!

10. Aus welchem Material sollte ein Hundehalsband sein?

Es ist weniger das Material, als viel mehr die Machart und die Verarbeitungsqualität des Materials und die Qualität der Metallteile, die ausschlaggeben sind. Ansonsten gelten die vorangegangene Empfehlungen von uns!

Fragen zum Material Leder:

1. Leder, was ist das?

Leder ist eine durch Gerbung chemisch haltbar gemachte Tierhaut.

2. Welche Leder(arten) gibt es?

Es gibt unzählig viele verschiedene Lederarten. Diese hier alle aufzu zählen, würde den Rahmen sprengen. Die meisten Lederarten sind vom Rind, vom Schwein und von Ziegen - also von Tieren, die als Nahrungsmittel dienen. Hinzu kommen Exoten wie Fisch-, Straußen-, Schlangen-, Kokodil-, Hirsch-, Gamsleder etc..

Zusätzlich unterscheiden sie sich durch die jeweilige Art der Gerbung und die verschiedenen Lederarten wie z.B Nappa-, Velours-, Spalt-, Lackleder etc..

3. Welche Lederarten verarbeitet die Riemenarbeit Manufaktur?

Wir nutzen ausschliesslich vegetabil (pflanzlich) oder altsämisch (mit Öl) gegerbtes Leder für unsere Produkte vom Rind, Reh-, Rot- und Damwild.

4. Wie Leder pflegen / reinigen?

Das kommt sehr auf das jeweilige Leder an. Bei unsere Standard-Ledern reicht es aus, diese ein bis zwei mal pro Jahr mit einem Lederfett/Lederöl einzureiben. Geben Sie dazu das Fett auf einen weichen, fusselfreien Lappen und bestreichen Sie damit das Leder mehrfach bis das Leder augenscheinlich nichts mehr auf nimmt.

Wurde das Leder nass, legen Sie es bitte nicht auf die Heizung zum trocknen, sondern lassen sie es einfach bei Raumtemperatur trocknen und fetten Sie es danach mäßig ein.

5. Was macht Leder weich?

Wenn das Leder nicht schon durch die Herstellung weich ist, wird es normalerweise durch den Gebrauch mit der Zeit immer weicher und geschmeidiger.

6. Fertigt ihr auch Lederleinen und Halsbänder nach Maß?

Ja, das machen wir natürlich in Absprache mit Ihnen damit Sie das Produkt erhalten, welches genau Ihren Vorstellungen entspricht.

Allgemeine Fragen:

1. Was ist besser: Halsband oder Hundegeschirr?

Jedes Werkzeug hat Vor- und Nachteile, deswegen ist diese Frage nicht so einfach zu beantworten.

Prinzipiell ist ein Halsband die richtige Wahl bei leichtführigen Hunden oder Hunden, die kräftig sind und stark ziehen, da Sie dadurch in der Lage sind, den Hund seitlich umzulenken und ihn so zu kontrollieren.

Bei einem Hund, der ziehen soll oder an der Schleppleine geführt wird, ist sicherlich das Geschirr die beste Wahl.

2. Macht es Sinn, einem Welpen ein Lederhalsband zu kaufen?

Ja, macht es durchaus. Es ist ein natürliches Material, das weich und anschmiegsam ist und sich nicht extrem längt und nicht in der Weite verändert. Dies sorgt für die nötige Sicherheit, dass ihr Welpe nicht mit dem Kopf zur Unzeit aus dem Halsband heraus kommt.

3. Sollte ein Halsband gepolstert sein?

Für den Hund spielt das in der Regel keine besondere Rolle. Meist ist es eher unser gutes Gefühl, das uns dazu bringt, ein gepolstertes Halsband zu kaufen.

Ausnahmen sind da Halsbänder, die auf der Unterseite extrem hart und rau sind bei entsprechend feinem Hundehaar.

Meist ist dies aber nur der Fall bei billigen Produkten, die mit minderwertigen Leder hergestellt wurden.

4. Gibt es besonders pflegeleichtes Leder?

Ein wenig Pflege bedarf jedes Lederprodukt. Hier sollte man das richtige Leder zu seinen Ansprüchen und der Art der Nutzung wählen.

Scheut man diesen Aufwand, sollte man sich im Zweifel für ein Biothane-Produkt entscheiden

5. Gibt es spezielle Halsbänder für spezielle Hunderassen?

Ja, es gibt solche Halsbänder für spezielle Rassen, die aber ausschließlich von den Besitzern so gewollt werden wie z.B bei den Windhunden oder bei den Retrievern.

Den Hunden dürfte es allerdings relativ egal sein.

6. Worauf muss ich bei Biothane-Leinen achten?

Machen Sie keine Knoten in Leinen, da diese die Reißfestigkeit um 30 bis 50 % herabsetzen.

7. Macht eine Schleppleine ohne Handschlaufe Sinn?

Ja das macht durchaus Sinn. Sollte ihr Hund sich dann doch einmal losreißen, kann er im Gelände nirgendwo hängen bleiben. Die wenigsten Hunde zerbeiße die Leine und er ist entsprechend darauf angewiesen das ihn jemand findet.

Zudem kann es ohne Schlaufe auch nicht passieren, das Sie in einer Notsituation nicht mit der Hand aus der Schlaufe kommen und je nach Hundegröße, Sie sich dadurch erheblich verletzen.

8. Was repariert ihr alles?

Wir reparieren Halsbänder, Leinen, Gurtzeug bzw. -material, Geschirre, Schleppleinen, Halfter, Gürtel etc aus Leder und Biothane.

Blindtext

Blindtext

Sie haben noch weitere Fragen? Nutzen Sie unser Kontaktformular oder schreiben Sie uns eine E-Mail unter: mail(@)riemenarbeit.de